Impressum | Kontakt

Bilder

P1080113.JPG

Mitmachen!

006k 001k 002k 003k 005k


Du interessierst dich für unsere Jugendarbeit? Dann empfehlen wir dir unsere Homepage und folgenden Link:

Junghelfer werden

Interner Bereich



 28 kEs ist Mittwoch, der 06.06.2012, die Schulglocke läutet und die letzte Schulstunde ist vorbei. Insbesondere sechs Jugendliche der THW-Jugend Bocholt machen sich nun rasch auf den Heimweg, ihre Reisetasche ist bereits gepackt. Noch schnell wird eine Kleinigkeit zu Mittag gegessen und dann machen sie sich auch schon auf den Weg zum THW. Dort angekommen, werden die Reisetaschen ins Auto verladen, jeder sucht sich einen Sitzplatz und dann geht es auch schon los.

Um 14 Uhr macht sich eine kleine Gruppe auf den Weg nach Tönning, fast 500 km Entfernung zu Bocholt und direkt an der Nordsee.

Es ist eine gute Anreise, kein Stau und fast trockenes Wetter. Die Sonne kämpft noch mit einigen Regenwolken, doch die Gruppe ist guter Dinge. Dann vor dem Elbtunnel Stau und Regen setzt ein. Doch alles löste sich nach dem Elbtunnel auf. Der Urlaub konnte beginnen.

In Tönning angekommen, wurde die Gruppe vom Ortsbeauftragten, Jugendbetreuer und Schirrmeister in Empfang genommen und die Gegend erklärt. Die Jugendlichen richteten sich ein und der Abend wurde mit ein paar Gesellschaftsspielen ausgeklungen.

 31 kAm Donnerstag, den 07.06.2012, begleitete der Jugendbetreuer Frank Bloch die Gruppe über die Halbinsel Eiderstedt. Tönninger Hafen, Eidersperrwerk, Leuchtturm ‚Westheversand‘ (bekannt durch eine Bier-Werbung) und Nordseestrand in St.-Peter-Ording waren einige Ziele an diesem Tag für die Jugendgruppe. Einige Jugendlichen gingen sogar in die Nordsee, auch wenn es nur mit den Füßen war, konnte man sehen, dass das Wasser noch sehr kalt war. 29 k

Am Freitag, den 08.06., begleiteten der Ortsbeauftragte Ralf Oldehus und der Jugendbetreuer Frank Bloch die Gruppe bei einer Wattwanderung in Vollerwiek. Ein Wattführer erzählte alles über die Entstehung der Nordsee und das Leben im und am Meer. Beim Marsch über den glitschigen Boden wurden in Prielen und im Schlammboden einige Krebse, Garnelen, Wattwürmer und anderes Getier gefangen, welches sich im flachen Wasser der Nordsee aufhält. Doch es dauerte nicht lange da lag der erste Jugendliche im Matsch und eine ‚Schlammschlacht‘ begann. Nach einiger Zeit waren alle Gruppenmitglieder voll mit Wattschlamm von den Haaren bis zum kleinen Zeh, sehr zur Belustigung der anderen Teilnehmer der Wattwanderung.  27 kAuch der Wattführer hat sich darüber sehr gefreut: „So muss das. Der Schlamm ist gut für die Haut“, meinte er und auch die Jugendlichen hatten ihren Spaß. Nach einer gründlichen Dusche musste erst einmal eine Pause gemacht werden, da das Rennen durch den Schlamm alle sehr erschöpft hat. Am späten Nachmittag und am Abend hatten zunächst die Jugendlichen und dann die Erwachsenen des THW Tönning Ausbildungsdienst. Die Gruppe aus Bocholt wurde zum Grillen eingeladen und der letzte Abend wurde beim gemütlichen Zusammensitzen ausgeklungen.

Am Samstag, den 09.06.2012, machte sich die Jugendgruppe nach dem Frühstück wieder auf den Weg nach Bocholt. Gerade rechtzeitig angekommen, um das Spiel Deutschland gegen Portugal zu sehen.

 

Wir möchten uns ganz herzlich beim Ortsbeauftragten und Jugendbetreuer von Tönning bedanken. Danke für die Begleitung während der Tage und die sehr gute Gastfreundschaft.

 02 k 01 k 03 k 04 k 05 k 06 k 07 k 08 k 09 k 10 k 12 k 13 k 14 k 15 k 16 k 17 k 18 k 20 k 21 k 22 k 23 k 24 k 25 k